Eventdetail

Handeln für die Transformation unserer Gesellschaften - Beispiele aus den verschiedenen Weltregionen

Ort: International Auditorium, International Trade Union House (ETUC), Boulevard Roi Albert II-5, 1210 Brussels
Zeit: 6. Okt. 2010, 9:00 - 18:30 h
Organisation: Rosa Luxemburg Stiftung Brüssel
Abend: Empfang in der Rosa Luxembug Stiftung Brüssel, Ave. Michel-Ange 11, 1000 Brüssel, 6. Okt. 2010, 20:00 h
 
Dokumentation:

* Einstiegsprojekte in eine solidarische Politik (Brie)
* Transformation of the International Financial Regime (Páez)
* Konferenzbericht

Das Seminar:

Das Seminar stand in direktem Zusammenhang mit dem Asia-Europe People's Forum (AEPF) (für Informationen zum AEPF siehe unten). Im Seminar wurden Erfahrungen mit transformatorischen Projekten ausgetauscht und analysiert. Die transformatorischen Projekte aus den verschiedenen Weltregionen, über die debattiert wurde, waren:
 
Namibia: Grundeinkommen
BIG Coalition, Nambia (vorgestellt von Herbert Jauch)
www.bignam.org

Südamerika: Bank des Südens
Technische Kommission der Bank des Südens, Ecuador (vorgestellt von Pedro Páez Perez, Präsident der Technischen Kommission Bank des Südens Ecuador)
de.wikipedia.org

Indien: The right to work
National Rural Employment Guarentee Act (NREGA), India; Government of India, Ministry of Rural Development (vorgestellt von Kamal Mitra Chenoy)
nrega.nic.in

Südostasien: Verankerung von sozialen Grundrechten in Verfassungen
Social Protection and Decent Work, South-East Asian Network (vorgestellt von Tina Ebro)

Europa: Transformation des Mobilitätssektors
Institut für Gesellschaftsanalyse, Rosa Luxemburg Stiftung, Berlin (vorgestellt von Michael Brie, Leiter des Instituts)
www.rosalux.de

Kontakt: Roland Kulke, kulke@rosalux-europa.info
Tel: +32 (0)2 738 7662

Weiterführende Informationen:

>> Die vorgestellten Projekte im Einzelnen
>> Programm des Seminars
>> Information zum Asia-Europe People's Forum (AEFP)