Eventdetail

Pressefeste der Linken in Europa

Das Brüsseler Büro der Rosa-Luxemburg-Stiftung ist auch 2016 wieder auf verschiedenen Pressefesten  der Linken in Europa mit dabei. Besucht unseren Stand auf dem Volksstimmefest in Wien, auf der Fête de l’Humanité in Paris, der Fiesta del PCE in Madrid und der Manifiesta in Bredene (an der Küste bei Ostende).

Unser Themenschwerpunkt ist in diesem Jahr der Rechtsextremismus in Europa. An unseren Ständen könnt ihr die folgenden Publikationen zu diesem Thema erhalten:

Wer nicht zu den Pressefesten kommt, kann die Publikationen natürlich auch bei uns bestellen (unter: info.bruessel(at)rosalux(dot)org)!

An unserem Stand halten wir aber auch Publikationen zu anderen Themen für euch bereit: Enteignung von Wohneigentum in Europa, unsere Graphic Novel "Der Kälteste Sommer"  mit Geschichten von Flüchtlingen oder zu den Auswirkungen der Agenda 2010 auf den Arbeitsmarkt.

Auf dem Volksstimmefest in Wien sowie der Fête de l’Humanité in Paris organisieren wir Paneldiskussionen über den Prozess der Nazipartei "Goldene Morgenröte" sowie Rechtsaußenparteien in Europa für euch. Zeiten und Diskutant*innen sind hierunter aufgelistet.

Kommt vorbei, wir freuen uns auf euch.

Subevents

  • 04.09.2016 - 04.09.2016 12:00 - 13:00 Paneldiskussion Volksstimmefest Wien

    Geliebter Feind. Rechtsaußenparteien und die Europäische Union

    EU 2016: Der Finanz- und Wirtschaftskrise folgt die politische Krise. RechtspopulistInnen haben die Regierung in Ungarn und Polen übernommen. In Frankreich greift der rechtsextreme Front National schrittweise nach der Macht, 2017 will die EU-Abgeordnete Marine Le Pen Präsidentin werden. Im EU-Parlament konnten die Parteien von Rechtsaußen bei der Europawahl 2014 fast ein Viertel der Mandate erringen und drei Fraktionen gründen.

    Die vorliegende Studie zeichnet den gefährlichen Erfolg der Rechtsaußenparteien in der EU nach. Wer arbeitet mit wem zusammen? Was sind die Stärken, wo liegen die Schwächen bei der Zusammenarbeit der NationalistInnen auf europäischer Ebene? Welche Bedeutung hat die EU selbst für die rechten GegnerInnen der europäischen Integration? Wie kooperieren RechtspopulistInnen aus der EU mit VertreterInnen des russischen Establishments?

    Referent*innen:
    Thilo Janssen, Autor der Studie "Geliebter Feind. Rechtsaußenparteien und die Europäische Union", Wissenschaftlicher Mitarbeiter, DIE LINKE im Europaparlament
    Barbara Steiner, Transform! Europe

  • 10.09.2016 - 10.09.2016 15:00 - 16:00 Paneldiskussion Fête de l'Humanité bei Paris

    Die griechische Nazi-Partei "Goldene Mörgenröte" vor Gericht

    Der Gerichtsprozess gegen die Nazi-Partie "Goldene Morgenröte" in Griechenland hat im April 2015 begonnen. Was müssen wir über diesen Prozess wissen? Wer sind die Angeklagten, für welche Taten stehen sie vor Gericht, welche Wendungen hat dieser Prozess seit Beginn genommen?

    Dieses Verfahren gegen eine kriminelle Nazi-Partei ist nicht nur in Griechenland ein gesellschaftlicher und gesetzlicher Meilenstein um Umgang mit rechtsextremen Bewegungen.

    Referent*innen:
    Thanassis Kabagiannis, einer der Hauptanwälte im Prozess gegen die "Goldene Morgenröte"
    Electra Alexandropoulo, Rosa-Luxemburg-Stiftung (Büro Griechenland) und Aktivistin bei Golden Dawn Watch

  • 11.09.2016 - 11.09.2016 15:00 - 16:00 Paneldiskussion Fête de l'Humanité bei Paris

    Geliebter Feind. Rechtsaußenparteien und die Europäische Union

    EU 2016: Der Finanz- und Wirtschaftskrise folgt die politische Krise. RechtspopulistInnen haben die Regierung in Ungarn und Polen übernommen. In Frankreich greift der rechtsextreme Front National schrittweise nach der Macht, 2017 will die EU-Abgeordnete Marine Le Pen Präsidentin werden. Im EU-Parlament konnten die Parteien von Rechtsaußen bei der Europawahl 2014 fast ein Viertel der Mandate erringen und drei Fraktionen gründen.

    Die vorliegende Studie zeichnet den gefährlichen Erfolg der Rechtsaußenparteien in der EU nach. Wer arbeitet mit wem zusammen? Was sind die Stärken, wo liegen die Schwächen bei der Zusammenarbeit der NationalistInnen auf europäischer Ebene? Welche Bedeutung hat die EU selbst für die rechten GegnerInnen der europäischen Integration? Wie kooperieren RechtspopulistInnen aus der EU mit VertreterInnen des russischen Establishments?

    Referent*innen:
    Thilo Janssen, Autor der Studie "Geliebter Feind. Rechtsaußenparteien und die Europäische Union", Wissenschaftlicher Mitarbeiter, DIE LINKE im Europaparlament
    Anne Sabourin, Repräsentantin der PCF im Vorstand der Partei der Europäischen Linken