Eventdetail

Postcolonialism and Eurocentrism – An Introduction

Postkolonialismus und Eurozentrismus – Eine Einführung

Bildungsseminar, Bonn, 26.-28. Juli 2013

Das Seminar „Eurozentrismus und Postkolonialismus“ am 26.-28. Juli 2013 in Bonn will einen kritischen Blick darauf werfen, wie präsent das koloniale Erbe bis heute in den europäischen Gesellschaften und der europäischen Politik ist: Welche Rolle spielen Eurozentrismus und Postkolonialismus in den politischen und wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Europa und anderen Weltregionen? Wie stellt sich das Wechselverhältnis zwischen Rasse, Klasse und Geschlecht aus Perspektive der Postkolonialen Theorie dar? Wie prägen eurozentrische Vor-stellungen fundamentale Begriffe wie den von Kultur und Natur, und mit welchen politischen Folgen?

Das Seminar findet im Rahmen des europolitischen Bildungsprogramms europa-links.eu der Rosa Luxemburg Stiftung statt. Es richtet sich an MultiplikatorInnen, dabei insbesondere an ehrenamtlich Engagierte und Studierende mit Interesse an den genannten Themen.

Zum ersten Einlesen:

Bens, Jonas (2012) Eurozentrismus und Postkoloniale Theorie: Kurzartikel auf Europa-Links.eu; online unter: www.europa-links.eu

do Mar Castro Varela, María und Nikita Dhawan (2011) Feministische Postkoloniale Theorie. Gender und (De-)Kolonisierungsprozesse. online unter: www.sternezumtanzenbringen.jdjl.org

Kerner, Ina (2012) Postkoloniale Theorien zur Einführung. Hamburg: Junius-Verlag
 
Programm (Entwurf)

Freitag, 26. Juli
Bis 16:00 Anreise
17:00 – 17:30 Begrüßung und Vorstellungsrunde
Anna Striethorst/Melanie Stitz
17:30 – 18:30 Einführung: Postkoloniale politische Theorie - N.N.
19:00 – 20:00 Abendessen

Samstag 27. Juli
10:00 – 11:30 Rasse-Klasse-Geschlecht aus Sicht der Postkolonialen - Theorien
Prof. Dr. Ina Kerner, Juniorprofessorin für Diversity Politics, Institut für Sozialwissenschaften, Humboldt-Universität Berlin
11:30 – 11:45 Pause
11:45 – 13:15 Eurozentrismus in Literatur und Kunst - N.N.
13:15 – 14:30 Mittagessen
14:30 – 16:00 Fallstudie I: Kolonialgeschichte und heutige Beziehungen zwischen Europa und Lateinamerika
Prof. Dr. Karoline Noack, Ethnologie/Altamerikanistik, Universität Bonn
16:00 – 16:15 Pause
16:15 – 17:45 Fallstudie II: Westliche Erklärungsmuster sozial-ökologischer Konflikte in Indonesien
Timo Duile, Doktorand Südostasienwissenschaften an der Bonn International Graduate School
19:00 – 20:00 Abendessen

Sonntag, 28. Juli
10:00 – 11:30 Entwicklungspolitik aus postkolonialer Perspektive - N.N.
11:30 – 11:45 Pause
11:45 – 12:30 Postkoloniale Theorie und linke Politik
Jonas Bens, Doktorand Kulturanthropologie, Universität Bonn, Vorstand der Rosa-Luxemburg-Stiftung Nordrhein-Westfalen
12:30 – 13:15 Europäische Initiativen und Ideen für das eigene politische Engagement
Feedback
13:15 – 14:30 Mittagessen
Ab 14:30 Abreise