Eventdetail

Heiner Flassbeck: Die Krise der Eurozone - in der Krisenbearbeitung ist eine grundlegende Umorientierung notwendig!

Zeit: Dienstag, 12. Juli 2011, 12:00 Uhr
Ort: Résidence Palace, Maelbeek Room, Rue de la Loi 155, 1040 Brussels
Sprache: Englisch
Organisation: Rosa Luxemburg Stiftung Brüssel
Kontakt: Roland Kulke, Tel: +32 (0)2 738 7662

“The budget deficits may be a big problem but it is the external imbalances that could lead to dissolution of the EMU if strong corrective action is not taken soon.“ (Heiner Flassbeck)

Heiner Flassbeck ist ehemaliger Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen, Deutschland. Seit 2003 ist er Direktor der Division on Globalization and Development Strategies der United Nations Conference on Trade and Development (UNCTAD).

Jürgen Klute, MdEP, Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Währung, GUE/NGL

Siehe auch:


* Flassbeck: Powerpoint Präsentation der Veranstaltung, 12. Juli 2011
* Flassbeck/Spiecker: The Euro - a story of Misunderstanding (2011)
* Website von Issue 46 von der Zeitschrift "Intereconomics" (2011)
* Flassbeck/Spiecker: Monetarismus und „Wettbewerb der Nationen“ sind die Totengräber des Euro (S. 377-381)
* Website von Heiner Flassbeck

Weiterführende Informationen:


>> Bericht zur Veranstaltung