Eventdetail

"Green Economy": kein Weg zu einem guten Leben für Alle

Raum: Amphi 2a (Zweite Etage)
Europäisches ATTAC Netzwerk

Sprachen: Französisch/Englisch/Deutsch/Spanisch

Analyse Commons, Finanz und Schuld, Soziale und ökologische Transition
„Green Economy“ und der „Green New Deal“ waren und sind weiterhin die Antworten von namhaften Persönlichkeiten zum Umgang mit der Krise von Klima und Ökologie. Hinter der „Green Economy“ versteckt sich eine neue Phase der Einschränkung der Gemeingüter. Seit Rio plus 20 treiben Regierungen, sowohl in Industrieländern als auch in den BRICS-Staaten, alte und neue marktbasierte Mechanismen voran und behaupten, dies werde die Erde retten.

ReferentInnen
Jutta Kill (Netzwerk Financiarisation of nature), Pablo Solon (Focus on Global South, Bolivien), Hans Thie (Soziologe und Wirtschaftswissenschaftler, Deutschland).

Moderation von Maxime Combes (Attac France)

In Zusammenarbeit mit
European ATTAC Network