Eventdetail

Globaler Gas Lock-in: Widerstand in Nord und Süd vernetzen

Die Konferenz ist eine Folgeveranstaltung einer früheren Gas-Konferenz im vorangegangenen Jahr.

Ziele der Konferenz

  • Koalition bilden gegen neue Gasinfrastruktur und LNG Importe
  • Entlang von supply chains organisieren
  • Über Auswirkungen von Gasgewinnung lernen
  • Ein Gegennarrativ entwickeln gegen "Gas als Brückenenergie", das die verheerenden Klimaauswirkungen von Methanemissionen aufzeigt sowie die dringende Notwendigkeit in den nächsten 10-20 Jahren zu handeln.

Konferenzstruktur

  • Der Ansturm auf Gas in Europa
  • Vernetzung mit Globalem Süden: Supply Chains und Extraktivismus
  • Wie uns organisieren? Strategien entwickeln und nächste Schritte vereinbaren

Presentations

Frida Kieninger – EU policy on gas and the European gas landscape
Pascoe Sabido – Fire Power of the Gas Lobby
Alfons Perez – LNG or pipeline global supply chains, gas markets and prices
Scott Edwards – United States LNG export policy and trends
Nnimmo Bassey – Oil and Gas Struggles in Nigeria
Ike Teuling – Shell
Regine Richter – Southern Gas Corridor
Gastivists – Gas Industries' communication tactics

Video

Teilnehmer*innen

Bis zu 60 Aktivisten, NGOs, WissenschaftlerInnen und PolitikerInnen vom Globalen Süden und aus Europa

Ort

Rosa-Luxemburg-Stiftung, Büro Brüssel, Rue Saint-Ghislain 62, 1000 Brüssel (Karte)

Sprachen

Englisch, Französisch

Organisation

Corporate Europe Observatory
Counter Balance
Food & Water Europe
Friends of the Earth Europe
Gastivist-Network
PowerShift e.V. Berlin
Rosa-Luxemburg-Stiftung, Büro Brüssel

Kontakt

Marlis Gensler, marlis.gensler(at)rosalux(dot)org