Eventdetail

Europäische Finanzkrise

Am 10. Januar gab es ein Treffen in kleiner Runde im Büro der Rosa Luxemburg Stiftung in Brüssel. Es ging dabei um die Eröffnung einer Debatte um die Re-Regulierung der europäischen Finanzmärkte. Ausgehend von einer Analyse der Formation des gegenwärtigen Kapitalismus und der Hintergründe der Liberalisierungen der weltweiten Finanzmärkte, wurde abschließend über die gegenwärtigen (ungenügenden) Reformschritte der Europäischen Union, die Finanzmärkte wieder „einzubetten“, debattiert.

Diskutanten waren:

- Pedro Paez (Präsident der Technischen Kommission der Bank des Südens, Ecuador)
- Jürgen Klute (MEP, Die Linke, GUE/NGL, Mitglied des Komitees für Wirtschaft und Währung)
- Trevor Evans (Professor für Geldtheorie, Geldpolitik und internationale Währungsbeziehungen seit 2006 an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin)