Eventdetail

Die dialektische Wechselbeziehung zwischen der radikalen Rechten und den hegemonialen gesellschaftlichen Kräften

Die konservativen hegemonialen Kräfte malen gerne die drohenden Gefahren von rechts und links an die Wand, um ihre dominierende Stellung zu legitimieren. Die extreme Rechte scheint jedoch auf dem besten Weg, zu einem salonfähigen politischen Partner für bürgerliche Parteien zu werden. Dieser Workshop will die gewandelte Rolle der extremen Rechten in unterschiedlichen europäischen Ländern untersuchen und Widerstandsmöglichkeiten diskutieren.

Unser Reader The Far Right in Europe bietet einen Überblick über rechtsextremistische Bewegungen in Europa.

ReferentInnen
Matteo Antonio Albanese, Italien
Graeme Atkinson, UK
Matyas Benyik, Ungarn
Dimitris Christopoulos, Griechenland
Stéphane François, Frankreich
Joanna Gwiazdecka, Polen
Natalia Neshevets, Rumänien
Natascha Strobl, Österreich
Illia Vlasiuk, Rumänien
Volkmar Wölk, Deutschland

In Zusammenarbeit mit: European ATTAC Network