Eventdetail

CETA-TTIP Training für Aktivist*innen in Spanien

Die spanische Kampagne „No al TTIP, CETA, TiSA“ (www.noalttip.org) veranstaltet, unterstützt durch die Rosa-Luxemburg-Stiftung, Büro Brüssel, ein Training zu TTIP und CETA in Madrid. Aktuell steht die Kampagne gegen CETA im Zentrum, ein Freihandelsabkommen zwischen EU und Kanada, das die EU-Kommission noch dieses Jahr abschließen will. Die Gefahr ist, dass durch CETA der Investorenschutz, der auch in TTIP verhandelt wird, schon institutionalisiert wäre.

Die Ziele des Trainings in Spanien sind:

  • Durchführung eines Trainings für Aktivist*innen um den Diskurs über die angebliche „Reform“ in CETA und TTIP, ISDS zu demontieren
  • Die Teilnehmer*innen durch ein angemessenes Training zu befähigen, Vorträge und eigene Trainings in ihren lokalen Gruppen und Regionen geben zu können
  • Aktivist*innen und die aktivsten Mitgliedern der nationalen Kampagne "No al TTIP, CETA, TiSA" über den konsolidierten CETA-Text und dem aktuellen Stand der TTIP-Verhandlungen informieren, und ihre Kenntnisse über die möglichen Auswirkungen der Freihandelsabkommen auf einzelne Sektoren verbessern
  • Die Positionen von politischen Parteien diskutieren (sowohl für als auch gegen); und die eigenen Argumente zu verbessern, erweitern und akzentuieren, um die politische und mediale Wirkung der Kampagne auf Entscheidungsträger und öffentliche Meinung zu erhöhen
  • Durchführung eines praktischen Trainings zur verbalen Kommunikation um die Fähigkeit der Aktivist*innen zu verbessern, die Argumente gegen CETA und TTIP bei Regierungen, Parlamenten, öffentliche Einrichtungen, Interessengruppen und in den Medien Interventionen zu verteidigen
  • Praktisches Training um besser auf Treffen mit Interessengruppen vorbereitet zu sein, wie KMUs, Kommunen, Landwirtschaftsorganisationen, Fraktionen (nationale und europäische) usw.
  • Ein Strategietreffen der spanischen Kampagne durchführen.

Sprache: Spanisch
Veranstalter: Landesweite Kampagne „No al TTIP, CETA, TiSA“ (Spanien) und Rosa-Luxemburg-Stiftung, Büro Brüssel
Kontakt: Marlis Gensler, Rosa-Luxemburg-Stiftung, Büro Brüssel, marlis.gensler(at)rosalux(dot)org