Alles riskieren. Warum Finanzialisierung kein Gewinn für Infrastruktur ist

Der Bau neuer Infrastruktur erhält zunehmend einen globalen Charakter – und ist nicht mehr länger nur die Sache der betroffenen Städte und Gemeinden.

Nach Schätzungen der Europäischen Kommission werden in Europa bis zum Jahr 2020 Investitionen in einer Höhe bis zu €2 Billionen für Transport-, Energie- und IT-Infrastrukturen benötigt. Der Neubau von Infrastruktur wird als Allheilmittel auf dem Weg aus der Wirtschaftskrise beworben. Es stellt sich aber die Frage: Sind die neuen erhofften globalen Investitionen und Finanzierungsgrundlagen nachhaltiger und risikoärmer?

Diese Broschüre erläutert warum die Antwort auf diese Frage „Nein“ lautet und skizziert erste aufkommende Alternativen.

Download:

Going for broke | Englisch

Going for broke | Englisch
Going for broke | Englisch
Download Going for broke | Englisch